Einstein BIH Visiting Fellows + Humboldt-Forschungsstipendien 2018

Die Stiftung Charité schreibt erneut Förderprogramme zur Gewinnung von internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus, gezielt für ihre jeweilige Karrierestufe.

 

Bewerbungsfrist jeweils: 15. Januar 2018

 

1. Einstein BIH Visiting Fellows
in Kooperation mit der Einstein Stiftung Berlin

  • Spitzenwissenschaftler/innen, die im Ausland beschäftigt bleiben, aber gleichzeitig eine Arbeitsgruppe in Berlin aufbauen und regelmäßig vor Ort sind
  • Förderung einer internationalen Zusammenarbeit und einer wissenschaftlichen Idee mit langfristigem Potenzial
  • bis zu 450.000 Euro für drei Jahre zum Aufbau der Arbeitsgruppe und Einbindung des Fellows (Verlängerung um zwei Jahre plus Anschlussförderung möglich)
  • Neu: Gastgeber/innen der Fellows können auch erfahrene Nachwuchswissenschaftler/innen von BIH, Charité und MDC sein

2. Humboldt-Forschungsstipendien am BIH
in Kooperation mit der Alexander von Humboldt-Stiftung

  • Jüngere oder erfahrene Nachwuchswissenschaftler/innen aus dem Ausland (oder seit max. sechs Monaten bereits in Deutschland) mit überdurchschnittlicher Qualifikation, die ein lebens­wissenschaftliches Forschungsprojekt in Berlin bearbeiten möchten
  • Variante für erfahrene Wissenschaftler/innen (4 bis 12 Jahre nach der Promotion):
    3.150 Euro pro Monat für 6 bis 18 Monate (aufteilbar) oder
    Variante für jüngere Postdoktorand/inn/en (bis 4 Jahre nach der Promotion):
    2.650 Euro pro Monat für 6 bis 24 Monate
  • viele zusätzliche Leistungen
  • deutlich bessere Chancen für eine Förderung von positiv begutachteten Anträgen als bei den fach- und institutionenunabhängigen Humboldt-Forschungsstipendien

FLYER

KOOPERATIONSPARTNER